Tagestipps im Radio

Tagestipps

Montag 18:25 Uhr Ö1

Journal-Panorama

Was tun, um Kinder und Jugendliche vor Sexvideos und deren Folgen zu schützen? Gestaltung: Veronika Mauler Pornos überfluten das Internet. Würde man alle 6,3 Millionen Pornovideos anschauen, die 2019 allein auf die Plattform "Pornhub" geladen wurden, wäre man in 170 Jahren noch nicht fertig. Für Kinderaugen sind Pornos eigentlich nicht bestimmt, doch Jugendliche stoßen im Schnitt schon mit 11 Jahren das erste Mal auf Pornos im Netz, oft unfreiwillig. Mit teils weitreichenden Auswirkungen auf ihr Selbstbild und ihr Verständnis von Sexualität. Der Verein Safersurfing hat vergangene Woche zu einer Veranstaltung geladen. Dabei ging es um Pornografie und Cyber-Grooming, also sexuelle Belästigung im Netz, sowie die damit verbundenen Herausforderungen für den Kinder- und Jugendschutz. Eine Sendung zur Ö1-Themenwoche Jugend.

Montag 19:00 Uhr Radio Blau

Aktuell

... die werktägliche Abendschau, heute zum Thema Gedenken an die Bücherverbrennungen am 10.5.1933, u.a. mit einem Interview mit der Stadtbibliothek Leipzig und deren Projekt zur Kenntlichmachung der 1933 von Verbrennungen betroffenen Bücher.

Montag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Bombing Von Dino Pesut Eine zufällige Liebesgeschichte im Krieg Übersetzung aus dem Kroatischen: Kresimir Bobas Milos: Niklas Draeger Rudi: Jens Harzer Bombe // model_pesut: Nagmeh Alaei Regie: Jörg Schlüter Produktion: WDR 2019

Montag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Wir sind eine Regenbogen-Familie! Großes Glück und große Herausforderung Von Tini von Poser Kathleen und Marianna sind ein lesbisches Paar. Sie wohnen im zweiten Stock in einem Haus in Berlin-Friedrichshain. Alex wohnt im vierten Stock. Er ist schwul und der biologische Vater ihrer beiden Kinder. Zusammen bilden sie eine Regenbogen-Familie. Der Begriff ist ihnen lieber als Co-Parenting oder Co-Elternschaft. Regenbogen klinge wärmer und beinhalte, dass sie homosexuell sind. Die drei hatten einen starken Kinderwunsch. Darüber und über ihr Kennenlernen, ihre Lebensvorstellungen, die erste Schwangerschaft ... haben sie vor vier Jahren in den "Zeitfragen" erzählt. Inzwischen sind sie zu fünft. Wenn nicht gerade Corona ist, feiern sie Familienfeste mit vielen Verwandten. Doch nicht alles ist so, wie sie es sich vor der Geburt ihrer Kinder erträumt hatten. - Ähnlich wie bei traditionellen Hetero-Familien? Die drei erzählen über Elternglück und die Herausforderungen, die ihr Familienmodell mit sich bringt.

Montag 19:30 Uhr Ö1

On stage

Jason Rebello solo bei den INNtönen 2020 Ende der 1980er Jahre galt Pianist Jason Rebello als eines der größten Talente des britischen Jazz. Zu seinen Förderern zählte u. a. Saxofonist Wayne Shorter, der 1990 das Debütalbum des erst 21-Jährigen produzierte. Seine Engagements bei Pop- und Rock-Größen wie Sting, Jeff Beck, Peter Gabriel oder Joss Stone brachten es allerdings mit sich, dass man ab den 1990ern in Jazzerkreisen außerhalb Großbritanniens nicht mehr allzu viel vom virtuosen Jungspund vernahm. Doch der heute 52-jährige Jason Rebello hat über die Jahre nichts verlernt und ist inzwischen zum geschmackssicheren Vollblutmusiker gereift. Das bewies er am 15. August 2020 beim INNtöne-Festival auf Paul Zauners Buchmannhof im oberösterreichischen Diersbach mit einem grandiosen Solokonzert: Rebello bot mit delikatem Anschlag Pop-Hits wie "Blackbird", aber auch Stride-Piano-Einlagen anhand von Errol Garners "Play Piano Play". Zudem erklangen Kompositionen der Pianistenkollegen Herbie Hancock und Kenny Kirkland, nebst Standards und Eigenkompositionen. Marlene Schnedl präsentiert das vom Publikum enthusiastisch aufgenommene Konzert. Gestaltung: Marlene Schnedl

Montag 20:00 Uhr Bremen Eins

Bremen Eins Live

Udo Lindenberg in der Bremer ÖVB-Arena, Simon and Garfunkel in New York, Tina Turner im Weserstadion oder Queen auf dem "Live Aid"-Festival: Wir holen die großen Live-Momente ins Radio, in voller Länge. Roland Kloos begleitet Sie durch den Abend und lässt die Feuerzeuge leuchten, die Bässe wummern und den Fan-Applaus aufbranden. Die größten Hits live erlebe

Montag 21:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: 28 Tage lang (1/3)

Auf 2,4% der Fläche Warschaus errichteten die deutschen Besatzer 1940 ein Ghetto, in dem die jüdische Bevölkerung der Willkür der SS preisgegeben war. Mira, ein 16-jähriges Mädchen, ihre Eltern und ihre jüngere Schwester Hannah gehören zu den mehr als 500.000 eingepferchten Juden. Ihr Vater nimmt sich das Leben, ihre Mutter ist resigniert - seitdem sorgt Mira für die Familie, schmuggelt unter größter Gefahr Lebensmittel, um überleben zu können.

Montag 21:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Einstand

Eine Füchsin in Berlin Die Jazz-Sängerin Ganna Gryniva Von Sophia Fischer Ganna Gryniva fühlt sich in der Natur so richtig wohl. Die Sängerin hat ihre frühe Kindheit in einem kleinen Dorf in der Ukraine verbracht und ist es gewohnt, die Weite zu sehen und Stille zu genießen. Trotzdem hat sie es mit der Großstadt aufgenommen und ist nach Berlin gezogen, um Jazzmusikerin zu werden. Ganna Gryniva übersetzt ukrainischen Folk in eigensinnige Jazz-Arrangements. Mit ihrer Band "GANNA" hat sie ihr Debütalbum "Dykyi Lys" - Wilder Fuchs - veröffentlicht, das zwischen Tradition und Neuordnung schwebt. Die Sängerin hat gelernt, wie die Füchse zu leben, die in der Stadt umherstreifen und trotzdem immer wilde Tiere bleiben.

Montag 22:00 Uhr MDR KULTUR

Hochstand

von Steffen Thiemann (Wiederholung) Ein Mann geht auf die Jagd. In den Wald. Der Mann will es wissen. Die Jagd, das ist etwas Uraltes. "Ein Urtrieb. Etwas, das jeder in sich spürt. Jeder Mann zumindest. Einen Funken davon. Jäger sein. Wild erlegen." Soweit ist alles klar. Und sonst? Eigentlich ist er nämlich kein Jäger. Eigentlich ist er ein Großstadtmensch. Schlimmer, ein Stubenhocker. Schlimmer, ein Mann in der Krise. Aber jetzt ist Schluss, jetzt wird das Leben in die Hand genommen, jetzt bekommt es die richtige Richtung. Er hat bereits Waldhorn geübt. Er hat sich belesen, Lexika frequentiert, sich Gedanken gemacht. Auch mit seiner Frau hat er gesprochen. Soll sie sich doch wundern, was in ihn gefahren ist. Er wird auf die Jagd gehen! Er wird zielen, schießen, treffen. Beute machen. Waidmanns Heil! Ein richtiger Mann sein! Auf dem Hochstand. Nachts, bei Vollmond. Steffen Thiemann, Jahrgang 1966, lebt in Berlin. Er schreibt Hörspiele, Kurzprosa, Lyrik, Opernbearbeitungen, Libretti, Manifeste und Kurznachrichten. Hörspiele u.a. "Nichtschwimmercafe" (NDR 2001), "Erntelied" (RBB/NDR 2009), "Sandsack" (MDR 2014) und "Neues Leben - die letzten Tage der Olme" (NDR 2017) Regie: Thomas Wolfertz Produktion: MDR 2012 Sprecher: Joachim Nimtz - Jäger Rudolf Krause - Der Mann Bibiana Beglau - Ina Nina Petri - Die Frau Martin Reik - Bruder (53 Min.)

Montag 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

Die Hechinger Madonna Von Joy Markert Regie: Alexander Schuhmacher Mit: Liv-Juliane Barine, Maren Kroymann, Angela Paulus, Ingo Hülsmann, Chajim Königshofen, Guntram Brattia, Thomas Anzenhofer, Hendrik Arnst, Uwe Müller, Alexander Khuon, Götz Naleppa, Helmut Rühl, Mirco Kreibich, Sabin Tambrea, Katharina Addas, Alexander Schuhmacher Komposition: Frank Merfort Ton und Technik: Martin Eichberg und Sabine Winkler Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008 Länge: 52"27 Eine Madonnenfigur vom Berliner Trödelmarkt wird der Devotionalienhändlerin Edith Laderer kurz nach dem Kauf wieder entwendet. Kurz darauf wird der erste Tote gefunden. Die junge Kriminalistin Conny Weiß folgt der Spur der wertvollen Porzellanfigur bis ins Schwabenland. Als Edith Laderer begreift, dass sie auf dem Kreuzberger Trödelmarkt nicht irgendeine Porzellanfigur gekauft hat, sondern die echte Hechinger Madonna, ruft sie aufgeregt ihre Freundin Conny Weiss zu Hilfe. Kaum untersucht die junge Kriminalistin das wertvolle Stück, wird es ihr von einem Unbekannten entrissen. Die Spur führt über Leichen bis ins Schwäbische, zur Burg Hohenzollern und nach Haigerloch, wo es einst Erdbeben und einen Atombunker gab. Aufgrund von kleinen Fußabdrücken am Tatort wird schnell auf eine weibliche Täterin geschlossen. Doch so einfach ist es nicht. Die junge Ermittlerin geht allen Hinweisen nach und wird dabei von ihren Kollegen in der von Männern dominierten Polizeiwelt heillos unterschätzt. Joy Markert, geboren 1942 in Württemberg, lebt in Berlin. Schriftsteller, Hörspielautor und Verfasser von Filmdrehbüchern. Deutschlandradio produzierte: "The Beat Goes On Oder: Die Hölderlinakte" (2010), "Die Chamissofalle" (2011) und "Der Mendelssohnriss" (2014) und zuletzt "Jil und Khaled" (2015). Die Hechinger Madonna

Montag 22:05 Uhr SWR2

SWR2 Essay

Von der Behebung des Kreises oder Wie man sich davonkommt(Vielleicht) Von Gloria Freitag Ein sprachlich, inhaltlich und formal ungewöhnlicher Essay über den "Fall Achille Mbembe". Über eine Diskussion, in der es um den vermeintlichen Antisemitismus eines afrikanischen Intellektuellen ging, der als Redner von der Ruhrtriennale ausgeladen wurde. Eine Debatte, die sich im Kreise drehte und nicht recht zu fassen war. Die junge Philosophin Gloria Freitag liest die Debatte um Mbembe mit Jacques Derrida und stellt Fragen: "Wie soll man den Kreis verlassen? Ist den / die / das Andere sein zu lassen so schwer?"

Montag 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Soundstories

Vincent Von Joey Goebel Junger Künstler soll durch Leiden kreativ werden Übersetzung aus dem Amerikanischen: Hans M. Herzog und Matthias Jendis Bearbeitung und Regie: Matthias Kapohl Harlan Eiffler: Michael Hansonis Vincent: Marek Harloff Monica: Susanne Reuter Lipowitz: Hans Peter Hallwachs Sylvain: Bernd Kuschmann Prormps: Martin Armknecht Vincent (7): Luca Kämmer Veronica: Edda Fischer Verleger: Matthias Ponnier Daphne: Pirkko Marie-Luise Cremer Kari: Daniela Bette Neil: Florian Seigerschmidt Medienstimme: Robert Steudtner Produktion: WDR 2008

Montag 23:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Ausschnitten des Konzerts von Paul Simon im Hyde Park in London vom 15. Juli 2012.

Sonntag Dienstag