Tagestipps im Radio

Tagestipps

Mittwoch 18:00 Uhr Bremen Zwei

Gesprächszeit: Alice Schwarzer

Sie wird geliebt, sie wird gehasst - und das seit fast 50 Jahren. Nur wenige Frauen haben in den vergangenen Jahrzehnten so sehr polarisiert wie Alice Schwarzer, die Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift "Emma". "Die Hälfte der Welt für die Frau - und die Hälfte des Hauses für den Mann", das ist Schwarzers Prinzip. Nun wird sie 80 Jahre alt.

Mittwoch 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan Vjosa in Albanien Europas letzter Wildfluss soll Nationalpark werden Von Wolfgang Vichtl Die Vjosa wird als das "blaue Herz Europas" beworben. 270 Kilometer wilder Fluss, der sich durch albanische Gebirgsschluchten frisst, am Unterlauf dann durch kilometerbreite Kiesbetten Richtung Mittelmeer mäandert. Hier sollte ein Staudamm entstehen. Strom für das arme, aber aufstrebende Albanien. Nach weltweiten Protesten wurde der Bau gestoppt, das Vjosa-Tal soll nun doch Nationalpark werden. Der Weg dahin ist noch weit, nicht alle sind überzeugt, aber die Unterstützer sind inzwischen optimistisch.

Mittwoch 18:30 Uhr SRF 2 Kultur

Perspektiven

Geben oder nicht? - Helfen, aber wie? «Aggressives Betteln» ist verboten. «Betteln an sich» darf nicht verboten werden, aus Menschenrechtsgründen. So kauern Menschen auf dem kalten Trottoir und strecken reich bepackten Einkaufenden ihre leeren Hände und Pappbecher entgegen. Soll ich jetzt was geben oder nicht? Ein Dilemma.

Mittwoch 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Freeways Wie das amerikanische Straßennetz gesellschaftliche Verhältnisse abbildet Von Arndt Peltner Seit dem Road Movie "Easy Rider" sind Bilder von amerikanischer Freiheit mit den freeways durch weite Landschaften verbunden. Die Realität des US-Straßennetzes ist jedoch eine andere.

Mittwoch 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Herr Leavenworth ist tot Von Anne Katharine Green Mit Gerd Vespermann, Max Mairich, Ilse Zielsdorff, Ruth Küllenberg, Hans Cossy und anderen Regie: Walter Netzsch BR 1970 Mord im geschlossenen Raum! Der ehrwürdige Mr. Leavenworth, ein wohlhabender Kaufmann, sitzt erschossen in einer abgeschlossenen Bibliothek. Selbstmord scheidet aus. Der Untersuchungsbeamte ruft die Bewohner des Hauses am Tatort zusammen und befragt sie minutiös. Statt jedoch eine Klärung des mysteriösen Todesfalles herbeizuführen, wird alles nur noch verworrener. Welche der Nichten hat einen Vorteil aus dem plötzlichen Tod des reichen Onkels? Ein junger Anwalt wird zum Helfer des Detektivs Gryce, doch Fakten und Schlussfolgerungen führen in immer andere überraschende Richtungen. Kann eine der Cousinen je ohne Vorwürfe leben, falls die andere der Tat überführt werden sollte? Der Fall Leavenworth (1878) gilt als erster Detektivroman einer Frau, seine Autorin Anne Katharine Green als "Mutter der Detektivgeschichten" und bedeutendste Vertreterin des Genres zwischen Edgar Allan Poe und Sir Arthur Conan Doyle. Anne Katharine Green (1846-1935), amerikanische Autorin. Viktorianische Krimis u.a. The Leavenworth case. A lawyer"s story (1878), The Filigree Ball (1898).

Mittwoch 21:00 Uhr HR2

Krimi-Hörspiel | Die Dame in der schwarzen Robe

Gerichts-Klassiker um den Mord an einer alten Dame Kelvin Maudsley wird beschuldigt, seine reiche Tante beraubt und erdrosselt zu haben. Ihre langjährige Haushälterin will in dem flüchtenden Täter Maudsley erkannt haben, der aber vehement seine Unschuld beteuert.

Mittwoch 21:05 Uhr SWR2

SWR2 NOWJazz

Beherzte Klänge - Musik aus Iran und der iranischen Diaspora Von Franziska Buhre Seit Jahrzehnten sind Musiker*innen in Iran so umfangreichen Repressionen ausgesetzt, wie in kaum einem anderen Land der Welt. Umso entschlossener verschaffen sie sich Gehör, erspielen sich Freiräume, kooperieren mit Künstler*innen im Ausland, veröffentlichen Alben. Etliche haben ihre Heimat inzwischen verlassen und arbeiten in der iranischen Diaspora mit Klängen von Lärm bis zu Rap, von Elektronik bis Jazz. Eine Sendung aus Anlass der seit September anhaltenden Proteste im Iran, mit Musik u. a. vom Quartett Diminished, Mahbod Shirvani, Anna Sharifi, Shiva Feshareki und dem Tember Ensemble.

Mittwoch 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Querköpfe

Kabarett, Comedy schräge Lieder Künstlerinnen-Initiative (3/4) Sisters of Comedy - Nürnberg Mitschnitt vom 14.11.2022 aus dem Löni-Übler-Haus, Nürnberg (Teil 4 am 7.12.2022) Am 14. November gehörten die Kleinkunstbühnen wieder den Sisters of Comedy. Über 120 Künstlerinnen präsentierten in über 20 Theatern gemeinsam Ausschnitte aus ihren Programmen. Zu dieser Aktion ruft seit 2018 die Künstlerinnen-Initiative immer am zweiten Montag im November auf, um zu zeigen, wie viele Comediennes, Kabarettistinnen, Poetry Slamerinnen und Liedermacherinnen es in der Kleinkunstszene gibt. Und um mit den Eintrittsgeldern andere Frauen-Initiativen zu unterstützen. Die "Querköpfe" begleiten die Sisters of Comedy bei ihren Auftritten und präsentieren Highlights aus den verschiedenen Shows. Heute hören Sie Ausschnitte aus dem Löni-Übler-Haus in Nürnberg. Mit Franziska Wanninger, Lizzy Aumeier, Anne Folger, Andrea Lipka, Monika Blankenberg und Sara Brandhuber.

Mittwoch 22:00 Uhr MDR KULTUR

Als Mutti in den Westen ging

von Adrian-Basil Mueller (Erstsendung) Als 1989 die Mauer fällt, ist die Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten nach 28 Jahren endlich wieder offen. Doch was für die meisten die lang ersehnte Freiheit bedeutet, wird für einige zum Trauma ihres Lebens. Für die Kinder, deren Mütter und Väter im Westen ein neues Leben beginnen - ohne sie - oft kein Einzelfall: Eltern lassen ihre kleinen Kinder zurück. Einige werden im Heim abgegeben, andere völlig unversorgt in der Wohnung zurückgelassen. Filmemacher Adrian-Basil Müller, der sich schon in früheren Filmen mit ostdeutschen Biografien beschäftigt hat, spricht mit den Kindern von damals: Über das seelische Leid, das sie erfahren mussten und darüber, wie sie damit zurechtkamen und kommen, von den eigenen Eltern verlassen worden zu sein. Nach über 30 Jahren stößt er auf Wunden, die nie geheilt und Fragen, die nie beantwortet wurden. Produktion: MDR 2022

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Bahnuntergangsstimmung Von Richard Oehmann Regie: der Autor Mit: Gert Anthoff, Ilse Neubauer, Maria Hafner, Jule Ronstedt, Max Uthoff, Heinz-Josef Braun, Nikola Norgauer Komposition: Maria Hafner Musikerin: Theresa Loibl Ton und Technik: Michael Krogmann, Jan Piepenstock, Gerhard Wicho, Daniela Röder Produktion: BR 2022 Länge: 49"44 Ein Steinschlag schließt sieben Menschen unter einer Brücke ein. Anstatt zusammenzuhalten, geraten sie in Streit darüber, was passiert ist. Richard Oehmanns Hörspiel über falsche Zitate, irrwitzige Thesen und frei erfundene Fakten. Ein friedlicher Tag irgendwo in Deutschland. Plötzlich ein Erdrutsch, alle fliehen in die nächste Unterführung. Das Offensichtliche: Sieben Leute sind eingeschlossen. Aber was passiert ist: Das schätzen die Eingeschlossenen völlig unterschiedlich ein. Sie können sich nicht einmal darauf einigen, dass sie von Steinen eingeschlossen sind, die links und rechts die Ausgänge blockieren. Die Meinungen gehen auseinander und kommen nie wieder zusammen. "Die Welt ist randvoll mit falschen Zitaten, irrwitzigen Thesen und erfundenen Fakten. Im Vergleich dazu ist Bahnuntergangsstimmung nur ein kleiner surrealer Verhau, den man wenigstens ansatzweise durchsteigen kann." (Richard Oehmann) Richard Oehmann, 1967 in Weilheim geboren, Dramatiker, Musiker, Puppenspieler, Co-Autor und Co-Intendant von "Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater". Sänger bei "Café Unterzucker", zahlreiche Puppentheaterstücke und Kinderhörspiele (Autorenproduktionen). Seit 2018 Co-Autor und Co-Regisseur des Singspiels beim "Derblecken am Nockherberg". Hörspiel über Zivilcourage und "alternative" Fakten Bahnuntergangsstimmung

Mittwoch 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

Jazz aus Nürnberg: Special Aufnahmen vom 9. NUEJAZZ Festival in Nürnberg mit dem Julian Lage Trio. Julian Lage (Gitarre), Jorge Roeder (Bass) und Eric Doob (Schlagzeug). Eine Aufnahme vom 27. Oktober 2022 aus der Kulturwerkstatt auf AEG Moderation und Auswahl: Beate Sampson

Dienstag Donnerstag